Bosnien und Herzegowina

Mostar, Blagaj und die Buna-Quelle: Sehenswertes und was man sich schenken kann

Brücke von Mostar Bosnien Herzegowina Beitragsbild

Mostar

Auf dem Reiseplan fast eines jeden Reisenden durch Bosnien und Herzegowina stehen auch Mostar sowie die Buna-Quelle. Natürlich auch auf unserem. Wir haben unser Lager in Blagaj aufgeschlagen und sind von hier aus mit dem Taxt (relativ teuer…) nach Mostar gefahren. Die Altstadt ist sehr schön und traditionell aus Steinhäusern gebaut. Natürlich ist die Brücke von Mostar beeindruckend schön und hoch. Vom Ufer aus kann man sie in ihrer ganzen Pracht und eingebettet in die Altstadt bewundern. Leider ist sie so eine Touristenattraktion, dass es zeitweise sehr voll wird und man teilweise sogar anstehen muss um überhaupt auf die Brücke gehen zu können.

Die fast größere Aufmerksamkeit ziehen die Brückenspringer auf sich. Wenn sie genug Geld eingesammelt haben springen sie von der gut 24m hohen Brücke in den Fluß. Ein Spektakel, dass sich der normale Brücken-Überquerer wohl nicht trauen würde.

Gleich hinter der Brücke gibt es ein schönes Terrassen-Café, von dem aus man einen tollen Blick auf die Brücke, den Fluß und die mit Steindächern bedeckte Altstadt hat.

 

Mostar, Blagaj und die Buna-Quelle: Sehenswertes und was man sich schenken kann

 

Buna-Quelle

Laut unserer Recherchen ist auch die Buna-Quelle einen Besuch wert. Da unser Campingplatz nicht weit davon entfernt ist möchten wir sie auch besichtigen. Zunächst sind wir aber davon überrascht, wie viele Touristenbusse schon da sind und wie viele Souvenirläden den Weg säumen. An der Quelle angekommen sind wir mehr als ernüchtert: Wo ist die beeindruckende Quelle von der wir im Internet gelesen haben? Was wir sehen ist einfach ein Fluss der aus dem Stein kommt – und damit ihr hier nicht eure Zeit verschwendet hier schon mal ein Foto (in der Galerie), dann müsst ihr nicht mehr hinfahren.

 

Burg über Blagaj

Über der ernüchternd langweiligen Quelle thront eine Burgruine. Die sah schon etwas spannender aus uns so haben wir uns auf den Weg gemacht die Ruine zu besichtigen. Ein paar Meter den Hügel hinauf hat man einen wunderschönen Weitblick über die Landschaft. Ein Besuch lohnt sich. Man kann links von der Burg noch etwas weiter den Hügel besteigen und hat dann einen tollen Ausblick u.a. über die Burgruine.

 

 

Weitere Artikel über Bosnien und Herzegowina findest du hier.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*