TürkeiTürkei - Osten

Levent Vadisi – beste Gastfreundschaft im Glasboden-Kiosk

Türkei: Levent Vadisi
Ein Zufallsfund und Glückstreffer

Die Schlucht bei Levent haben wir nur ganz zufällig entdeckt. Am frühen Morgen sind wir in Kappadokien gestartet mit dem Ziel den Nemrut Dagi zu erreichen – eine 600km Tagesetappe. Doch mit unserem eher gemütlichen Balu haben wir trotz der wirklich gut ausgebauten Straßen nicht die ganze Strecke schaffen können. Die Landschaft durch die wir gefahren sind war zwar sehr sehenswert aber äußerst karg und bergig. Daher wollten wir uns rechtzeitig einen Platz für die Nacht suchen. Kurz vor Akçadağ haben wir einen Campingplatz ausgeschildert gesehen und sind spontan abgebogen. Den Platz haben wir dann nicht finden können, sind jedoch einem weiteren Schild nachgefahren, das unsere Aufmerksamkeit erregt hat: “Seyir Terasi” – Aussichtsterrasse. Nur wenige Kilometer weiter standen wir unerwartet an einer Schlucht. (Koordinaten: 38.4078987, 37.9234254)

Levent Vadisi - beste Gastfreundschaft im Glasboden-Kiosk

Der Glasboden-Kiosk

Das Auto geparkt geht es ein paar Meter bergab zu einer Aussichtsterrasse mit Häuschen. Die Aussicht ist wunderbar und wir waren trotz der abgeschiedenen Lage nicht die einzigen Gäste. Viele türkische Besucher tummelten sich hier. Das Haus entpuppt sich als Highlight der Schlucht und Grund für den Besuch vieler Menschen: es ist über den Hang der Schlucht gebaut und hat vorne eine große Glasbodenfläche von der aus man runter in den Abgrund sehen kann. Für viele Besucher ein großer Spaß mit Nervenkitzel. So spektakulär fanden wir persönlich das ganze nicht aber es war ein Vergnügen die ganzen Menschen ob jung oder alt zu beobachten wie sie mit Freude, Respekt oder Angst aber alle mutig über den Glasboden liefen.

Levent Vadisi - beste Gastfreundschaft im Glasboden-Kiosk

Übernachtung mit Hindernissen und jeder Menge Süßigkeiten

Wir wollten hier übernachten und erkundigten uns ob das möglich wäre. Zum ersten Mal in der Türkei zeigte man sich besorgt um uns, aber äußerst bemüht. Nach einigen Überlegungen durften wir auf der Aussichtsterrasse unten parken und übernachten. Die Betreiber Murat und Orhan zeigten sich mehr als freundlich und informierte die Dorf-Security über unsere Pläne hier zu übernachten. Außerdem zeigt er sich um unsere Sicherheit besorgt und gab uns viele Tipps und Hinweise. Nachdem wir bereits mit Toast, Tee und Wasser versorgt wurden schaufelte er uns auch noch 17 (!) Packungen Kekse und Snacks in eine Tüte – er hatte wohl Angst wir verhungern die Nacht über.

Levent Vadisi - beste Gastfreundschaft im Glasboden-Kiosk

Unser Fazit

Das Tal war wirklich schön anzusehen, doch für uns war das Highlight an dieser Stelle sicherlich die Gastfreundschaft. Kaum eine Minute saßen wir alleine da, schon kamen andere Besucher (deutsch-Türken, belgisch-Türken, Türken, Kurden,…) und sprachen uns interessiert an. Auch waren wir beeindruckt von der Fürsorge um uns bzgl. der Übernachtung.

Für Aussicht und Gastfreundschaft lohnt sicher der Abstecher sicherlich, wenn man schon mal in der Gegend unterwegs ist.

Ein Gedanke zu „Levent Vadisi – beste Gastfreundschaft im Glasboden-Kiosk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*