Iran

Als Overlander in den Iran: das Visum außerhalb von Deutschland beantragen

Veröffentlicht
Iran: Beitragsbild Visum

Das neue e-Visum // Referenznummer beantragen // Kosten Referenznummer // Im Konsulat in Erzurum

Das neue e-Visum

Seit Anfang 2017 steht Iran-Reisenden das neue e-Visum vom iranischen Außenministerium zur Verfügung. Dieser Online-Dienst ersetzt die Beantragung einer Referenznummer über eine Reiseagentur oder einen Visa-Dienstleistungsanbieter.

Wir haben uns detailliert mit dem Angebot und der Website auseinander gesetzt, da wir es als super Möglichkeit empfunden haben das Visum direkt zu beantragen. Leider lagen am Ende doch zu viele Steine im Weg. Denn nicht alle unsere Fragen wurden auf der Seite beantwortet. Manche Seiten wurden nicht geladen und einige Informationen waren nicht auf Englisch sondern nur auf Farsi hinterlegt. Der Versuch das Visum dennoch auf der Seite zu beantworten scheiterte außerdem am Bildformat, das zwar eindeutig den Anforderungen entsprach aber vom System doch abgewiesen wurde (evtl. verschiedene Bildbearbeitungsprogramme ausprobieren). Eine Nachfrage an die angegebene Emailadresse war leider auch nicht möglich, da die E-Mail zurückgesendet wurde mit dem Hinweis, dass die Empfänger-Adresse nicht korrekt ist. Alles in allem hatten wir kein Glück und mussten doch einen anderen Weg finden die Referenznummer zu beantragen.

Wichtig zu wissen ist, dass die Beantragung des e-Visa quasi nur die Beantragung der Referenznummer ersetzt und nicht den vollständigen Visa-Prozess abdeckt. Weiterhin muss das Visum in einer Botschaft oder einem Konsulat abgeholt werden. Das stellte uns zudem vor eine weitere Herausforderung: in der Auswahl der Botschaften waren zwar deutsche Vertretungen enthalten, jedoch keine in der Türkei, wo wir das Visum abholen wollten. Daher solltest du bei der Beantragung vorher prüfen ob dein gewünschter Standort auch verfügbar ist.

Unser Tipp

Wenn du dein Visum unterwegs abholen möchtest und nicht in Deutschland prüfe vor Beantragung des e-Visums ob die von dir gewünschte Botschaft im drop-down Feld aufgeführt ist.

 

Die Referenznummer beantragen

Das wir das e-Visum leider nicht beantragen können benötigen wir nun doch noch eine Referenznummer. Es gibt verschiedene Service-Agenturen im Internet, die diese Nummer im Iran beantragen können, z.B. Key2Persia oder Visango.

Wir haben uns nach einem Blick auf die Websites aus dem Bauch heraus für Visango entschieden und lagen damit goldrichtig. Schon im Vorhinein wurden unsere letzten Fragen schnell und unkompliziert per Email innerhalb von kürzester Zeit beantwortet.

Der Antrag selbst ist auch relativ schnell durchgeklickt. Neben den üblichen Angaben zu Person und Reisepass wird an dieser Stelle bereits um eine Angabe des Arbeitgebers (mit Kontaktdaten) sowie eine Information zur geplanten Reiseroute gebeten. Da wir aktuell nicht beschäftigt sind haben wir hier einfach angegeben keinen Job zu haben und den vorherigen Arbeitgeber angegeben. Bei der Reiseroute riet Jurek von Visango uns lediglich Städte aufzulisten, da wir noch keine fixe Route vorlegen konnten und flexibel bleiben möchten.

 

Kosten Referenznummer

Für die Beantragung der Referenznummer müssen 35€ p.P. gezahlt werden. Bei Visango haben wir den Betrag per Paypal überwiesen.

Die Bearbeitungsdauer beläuft sich laut Website auf 10 iranische Arbeitstage für den normalen Weg, 5 iranische Arbeitstage für die Express-Beantragung. Wir haben den normalen Weg gewählt und nach exakt 10 iranischen Arbeitstagen (im Iran wird 5,5 Tage die Woche gearbeitet; Wochenende ist Donnerstag & Freitag) unsere Referenznummer erhalten. Diese bekommt man per Email auf einem PDF-Dokument übermittelt.

Gültigkeit der Referenznummer: 1 Monat – innerhalb einem Monat muss mit der Nummer das Visum beantragt werden ansonsten verfällt die Nummer und es muss eine neue beantragt werden.

 

Im Konsulat in Erzurum

Nach Erhalt unserer Referenznummer sind wir in Erzurum auf das Konsulat gegangen. Der genaue Standort ist dieser: 39.902757, 41.268837. Ab 08:30 Uhr ist das Konsulat geöffnet und es empfiehlt sich auch nicht allzu spät dort anzukommen. Wir wurden freundlich empfangen und zunächst wurde unsere Referenznummer geprüft. Und dann kam erst mal die schlechte Nachricht: da das Internet nicht funktionierte konnte die Nummer nicht geprüft werden. Stattdessen bat er um die Nummer von uns und als wir ihm den Ausdruck gaben sagte er zunächst wir hätten eine falsche Referenznummer, eine e-Visa Nummer die nur für Flughafeneinreise gültig ist. Na gut – da wir wussten dass wir eine korrekte Nummer hatten hieß es erst noch ein wenig warten bis das Internet wieder läuft. Und siehe da: nur kurz darauf kam er zurück und sagte mit unserer Nummer ist alles in Ordnung.

Im nächsten Schritt bekamen wir ein Antragsformular und ein Bankformular in die Hand gedrückt. Darauf steht die Adresse der Bank und der einzuzahlende Betrag von 75€ p.P. Dies ist der Preis für eine Express-Bearbeitung. Doch laut dem Mitarbeiter ist nur diese Variante im Konsulat möglich (er hatte auch sonst nicht viel zu tun…). Der freundliche Mitarbeiter erklärte uns noch den Weg zur Bank.

Zuerst gingen wir zur Bank, da wir gelesen haben da wäre immer viel los und mit Wartezeiten zu rechnen. Die Bank haben wir schnell gefunden (Ziraat Bank: 39.905772, 41.270469). Den Betrag haben wir am Automaten vorher in türkischen Lira abgehoben, gezahlt werden darf nur in Euro oder Dollar. Daher wird noch der Wechselkurs angesetzt. War allerdings in der Bank alles kein Problem und schon bekamen wir jeweils unser Überweisungsformular.

Zurück im Konsulat füllten wir noch das Visum-Antragsformular aus. Im Großen und Ganzen sind hier ähnliche Fragen hinterlegt wie schon auf dem Antrag für die Referenznummer. Zusätzliche Fragen, die interessant sind, waren:

  • Welche Individuen man im Iran besuchen möchte – am besten lässt man dieses Feld in jedem Fall frei!
  • Name und Anschrift von 2 Bekannten oder Freunden im Iran – am besten lässt man dieses Feld in jedem Fall frei!
  • Aufstellung aller Länder, die man bereits bereist hat (da kann ganz schön was zusammen kommen, aber die Spalte ist relativ klein….)
  • Adresse im Iran – hier gibt man am besten eine Hoteladresse an

Außerdem werden 2 Passbilder p.P. benötigt, der original Reisepass und eine Kopie des Reisepasses. Die Passbilder für Frauen können ohne Kopftuch sein (für die Visa-Verlängerung im Iran werden hingegen Passbilder mit Kopftuch benötigt). Auch das Bankformular muss abgegeben werden.

Anschließend dauert die Bearbeitung nur noch kurze Zeit. Nach Aussage des Mitarbeiters 10 Minuten, tatsächlich haben wir ca. 20 Minuten gewartet. Allerdings waren wir nicht die einzigen Personen im Wartebereich.

Alles in allem haben wir in Erzurum 2 Stunden für die Beantragung des Visums bis zum fertigen Visum gebraucht. Das fertige Visum wird direkt in den Reisepass geklebt.

Gültigkeit: das Visum ist zunächst 90 Tage gültig, das bedeutet so lange hat man Zeit bis zur Einreise. Nach Einreise ist es für maximal 30 Tage gültig. Möchte man sich länger im Iran aufhalten kann man das Visum im Land selbst verlängern.

 

2 Gedanken zu „Als Overlander in den Iran: das Visum außerhalb von Deutschland beantragen

  1. Hey ihr Zwei,
    danke für den ausführlichen Artikel. Ich selbst habe erst mein Visum für den Iran beantragt und mich mit dem ganzen auseinandergesetzt. Die Website zur Beantragung des E-Visums ist komplett auf Englisch und seit einer Woche gibt es auch eine Online-Software, welche das Zuschneiden des Passbildes und der Kopie des Reisepasses erlaubt. Ich habe mir damit die 35€ für die Beantragung gespart. Ich habe das ausführlich auf meinen Blog beschrieben.

    Viele Grüße,
    Julian

    1. Hallo Julian,
      danke für deinen Kommentar! Ja die Iraner haben seit Veröffentlichung des e-Visa merkbare Änderungen vorgenommen. Konnte man vor 1 Jahr beispielsweise nicht alle Konsulate weltweit auswählen für die Abholung, so geht das jetzt. Wir haben gerade einen Visa-Antrag laufen und werden natürlich auch unsere Informationen updaten, sobald wir den Vorgang abgeschlossen haben. Beste Grüße und eine schöne Reise im Iran! Fridolin & Janine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*