Iran

Das ADAC Carnet de Passage für eine Überlandreise beantragen

Veröffentlicht
Iran: Beitragsbild Carnet

Beantragung // Kosten // Versandoptionen und Erhalt  // Bearbeitungsdauer

 

Beantragung

Das Carnet de Passage wird für die Einreise mit dem eigenen Fahrzeug in einige spezielle Länder wie unter anderem den Iran aber z.B. auch Japan benötigt. Es handelt sich dabei um ein Zolldokument, welches korrekt abgestempelt den Reiseländern die Sicherheit verleiht, dass man das entsprechende Fahrzeug nicht nur ins Land einführt, sondern auch wieder ausführt.

Dieses Carnet de Passage ist daher mit einem relativ hohen Pfand belegt, der anhand des Fahrzeugwertes errechnet wird. Denn der ADAC birgt mit Ausstellung des Dokumentes gegenüber dem Reiseland für die korrekte Ausfuhr des Fahrzeuges.

Auf der Website des ADAC kann man ein Dokument herunterladen, in dem alle relevanten Informationen inkl. Berechnungstabelle, Antragsformular, Überweisungsdaten und Anleitung zum Abstempeln zu finden sind.

 

Kosten

Der größte Batzen an Kosten ist die Pfandgebühr, die man jedoch nach korrekter Wiedereinfuhr des Fahrzeuges (bzw. finaler Abwicklung mit dem ADAC inkl. Rückgabe des Carnet) zurück erhält. Die Kosten bemessen sich nach dem aktuellen Fahrzeugwert und dem Zielland.

Für die Bearbeitung fallen dann „echte“ Kosten in Höhe von 310€ an. Ist man ADAC Plus Mitglied sind es nur 210€.

Hinzu kommen je nachdem wie man das Carnet bekommt die die Versandkosten.

 

Versandoptionen / Erhalt des Carnet

Für den Versand innerhalb Deutschlands an eine ADAC Außenstelle fallen keine Kosten an. Dort kann man es gegen Vorlage des Personalausweises des Beantragenden problemlos abholen. Nach unserer Erfahrung haben die Mitarbeiter allerdings keine Erfahrung mit den Details zum Handling des Carnet. Sollten dazu nach Erhalt Fragen aufkommen sollte man besser die zentrale Carnet Stelle (Kontakt) kontaktieren.

Auch der Versand per Einschreiben an eine Postadresse ist gegen entsprechende Postdienstleister-Gebühr innerhalb Deutschlands möglich.

Der Versand ins Ausland kann an eine DHL Express Filiale postlagernd erfolgen. Das dauert i.d.R. ca. 2-4 Tage. In dem Fall kann das Carnet in der selbst gewählten Filiale innerhalb von 2 Wochen nach Ankunft abgeholt werden. Hier fallen die DHL-Versandkosten an. Für den Versand nach Tiflis, Georgien hätten wir beispielsweise ca. 75€ gezahlt.

 

Bearbeitungsdauer

Sobald der korrekt ausgefüllte Antrag sowie die Zahlung beim ADAC eingegangen sind benötigt dieser 2-3 Wochen (lieber etwas Puffer einplanen) für die Bearbeitung und den Versand.

Der ADAC darf ein Carnet max. 4 Wochen vor dem gewünschten Gültigkeitsdatum ausstellen. Beispielsweise kann ein Carnet mit Gültigkeit ab 01.11. frühestens ab dem 01.10. ausgestellt und zugesandt werden. Eine weitere Vordatierung kann nicht erfolgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*